Feline Leukämievirus-Infektion

Eine Infektion mit dem Felinen Leukämievirus (FeLV) führt zu einer allgemeinem Immunschwäche und zur Tumorbildung. FeLV wird häufig auch als Leukose bezeichnet.

Bei einer Leukose handelt es sich aber eigentlich um einen Sammelbegriff für Tumoren der weißen Blutzellen, die nicht unbedingt durch diese Virusinfektion entstanden sein müssen.


Ursachen

Ausgelöst wird die Erkrankung durch das Feline Leukämievirus (FeLV), das zur selben Gruppe von Viren wie das humane Immunschwächevirus (HIV) zählt. Es ist aber nicht auf den Menschen übertragbar.

Dieser Verwandtschaft entsprechend ähnelt die FeLV-Infektion der Katze in ihrer Symptomatik teilweise dem erworbenen Immundefizienzsyndrom (AIDS = Acquired Immune Deficiency Syndrome) des Menschen. Das so genannte Katzen-AIDS wird allerdings durch ein anderes Virus (FIV Felines Immundefizienz- Virus) hervorgerufen, das ebenfalls mit dem HIV verwandt ist.

Das FeL-Virus gelangt meist mit dem Speichel in die Maul- und Nasenhöhlen. Dort findet eine erste Vermehrung statt. Diese Vermehrung führt zu einer leichten Erhöhung der Körpertemperatur, die nur selten bemerkt wird. Das Virus gelangt dann über die Blutbahn in das Knochenmark. Dort vermehrt sich das Virus gemeinsam mit den sich sehr schnell teilenden Knochenmarkzellen. Knochenmarkzellen entwickeln sich zu roten oder weißen Blutkörperchen. Rote Blutkörperchen sind wichtig für den Transport von Sauerstoff im Blut, die weißen Blutkörperchen bilden das Abwehrsystem. Sowohl rote als auch weiße Blutkörperchen werden durch das FeL-Virus in ihrer normalen Produktion gestört.

Die Mehrzahl der infizierten Katzen bildet nach einer Infektion genügend Abwehrstoffe gegen das Virus und eliminiert es aus dem Körper. Diese Katzen besitzen dann einen lebenslangen Schutz gegen FeLV. Lediglich 2 bis 6% der infizierten Katzen gelingt es nicht, ausreichend Antikörper zu bilden. Sie erkranken an der FeLV-Infektion. Außerdem scheiden sie das FeL-Virus mit sämtlichen Körperflüssigkeiten aus und infizieren andere Katzen.

Ungeimpfte junge Katzen unter drei Jahren erkranken häufiger an FeLV. Je älter die Katze wird, desto größer ist ihre Widerstandskraft gegen das Virus. 
 




weiterlesen »
Artikel von:

Aus der Hunde-Welt


Wie auch wir Menschen, können auch Hunde allergisch auf bestimmte Inhalte im Futter allergisch reagieren. Wie Allergien am besten erkennt, sie vermeidet und welche...

Aus der Pferde-Welt


Eine Hornsäule ist eine säulenartige Verdickung an der Innenseite der Hornwand des Hufes. Sie ist also auf der Außenseite der Hufwand nicht zu erkennen. Am...

Aus der Kleintier-Welt


Als Erreger viraler Durchfallerkrankungen sind bei jungen Kaninchen vor allem Rota- und Corona-Viren von Bedeutung.

Video Mediathek

Devider

Tier-News


Wie viel vom erwachsenen Hund erkennt man im Welpen


Hallo Ihr Lieben, ich hatte gestern eine angeregte Diskussion mit einem Freund, auch Hunde- aber kein Ridgebackhalter. Es ging um das Thema, wie suche ich einen Welpen aus. Wieviel macht Vererbung, wieviel Prägung beim Züchter und wieviel der spätere Besitzer aus. Kann ich und wenn ja, aus...


Frage Mitbesitz - Mietzucht... Wo hört das eine auf und das andere beginnt?


Eine Frage an die Insider und die, die sich im Vereinsrecht auskennen: Ein Kennel ist überzeugt, dass die Nachfahren ihrer Zuchttiere (insbesondere die Hündinnen, natürlich) für das künftige Zuchtgeschehen innerhalb einer Rasse so unverzichtbar sind, dass sie sich die "züchterische...


Der RR und sein natürlicher Schutztrieb.


Ich möchte das Thema einmal aufgreifen da viel darüber gesprochen wird und meine Erfahrungen dazu schildern. Meine 3 RR-Rüden waren und sind immer wachsam, haben alles im Blick, sind aber niemals vorschnell aggressiv oder ähnliches. Sie sind halt da. Was passiert aber wenn es mal ernst wird?. Es...


Camping in Salzburg mit Hund & Wandertipp mit herrlicher Aussicht


Geht ein Hund ins Reisebüro und sagt, einmal Malediven bitte? Unwahrscheinlich. Wenn ein Hund ins Reisebüro ginge, würde er sagen, einmal Campingplatz und nie wieder was anderes. Was für ein Glück, dass Hunde so selten ins Reisebüro gehen. Warum sie so ...


Hunde sorgen in Volksschule für Abwechslung im Unterricht


Hunde als Wegbegleiter, Freunde und gleichzeitig auch Schützlinge. Zwei Hunde spielen auch im Unterricht an der Volksschule Gänserndorf in Niederösterreich eine große Rolle. Die Tiere lehren Kindern Verantwortungsgefühl, sind oft Freunde und Vertraute – vor ...


Erziehung von Hunden: Die Frage nach dem was statt dem wie


Was heißt eigentlich Erziehung? Zwar erzieht jeder seinen Hund, aber die wenigsten können die Frage eindeutig beantworten, was sie da tun. Die Fähigkeit zur Erziehung ist etwas, was den Menschen angeboren ist. Kinder wurden schon ...


Natürliche Mittel bei Arthrose?


Hallo! Mein 6-jähriger Schäferhund-Mix leidet seit ca. einem Jahr unter Arthrose. Er ist zudem gegen viele Dinge allergisch, deshalb die Frage nach einem natürlichem Mittel. Wir würden uns sehr über eure Tipps freuen!


Welche Rasse passt zu uns?


Hallo zusammen, erst einmal die folgenden Eckdaten zu meinem Freund und mir: wir haben vor einem halben Jahr ein eigenes Haus in ländlicher Region bezogen und sind gerade dabei unseren 500 qm großen Garten zu gestalten. Da wir planen, uns Ende diesen Jahres einen Hund anzuschaffen, werden wir den Garten auch gleich vernünftig und hundesicher einzäunen. Wir sind beide hunde-erfahren: mein Freund hatte 15 Jahre einen Entlebucher-Mix und ich bin mit verschiedensten Rassen aufgewachsen (Zwergpinscher, Schäferhund, Weimaraner und Malteser-Mix ...


Welpe macht nicht draußen


Hallo Hundefreunde, ich habe ein "kleines" Problem mit unserem Hund. Sie ist jetzt 4 Monate alter Rehpinscher und seit 2 Monaten bei uns. Leider macht sie einfach nicht draußen. Wir haben schon von anfang an versucht, mit ihr raus zu gehen, aber sie ist sehr ängstlich und hat sich sehr unkontrolliert und auch sehr unregelmäßig erleichtert, weshalb wir auf Trainingspads zurück gekommen sind. Die hat der Züchter auch benutzt und deshalb dachten wir wäre es gut für sie für die Eingewöhnung. Jetzt macht sie mittlerweile aber im ganzen Haus und egal wie sehr sie muss, sie weigert sicht, draußen das Geschäft zu verrichten. Wir haben schon alles mögliche versucht. Ich habe die Pads mit raus genommen, habe an die Stelle, an der sie im Haus immer ihr Häufchen macht, ihr Körbchen hingestellt (jetzt macht sie einfach neben das Körbchen), ich habe sie in die Box gesperrt sodass sie sich melden muss wenn sie muss und ich saß auch schon mehrere Stunden am Stück mit ihr draußen. Nichts funktioniert, sie ist einfach störrisch. ...

Eine Auswahl unserer Partner