Freilauf für Nager Sommer, Sonne, Löwenzahn

Meerschweinchen und Kaninchen leben meist in engen Käfigen, die ihnen nicht genügend Bewegungsmöglichkeiten bieten. Doch im Sommer können sich die fidelen Nager im Freilauf auf der Wiese so richtig austoben! Damit dies zum unbeschwerten Sommervergnügen wird, ist jedoch einiges zu beachten.

Auch wenn die meisten Nager mit genügend Futter und Streicheleinheiten glücklich zu sein scheinen, brauchen sie Abwechslung und vor allem Bewegung. Gerade im Sommer freuen sie sich über den Auslauf an der frischen Luft, denn auf der grünen Wiese macht das Herumtoben einfach mehr Spaß.

Sicherheitscheck für den Freilauf 
Wer kein fertiges Freigehege für Kaninchen und Meerschweinchen im Zoofachhandel erwerben möchte, kann sich mit ein wenig Geschick auch selbst einen Freilauf basteln. Als Richtwert für die Größe gelten zwei bis drei Quadratmeter für zwei Tiere, mehr Tiere brauchen entsprechend mehr Platz.

Der Freilauf für die Nager sollte rundherum mit Maschendraht umspannt sein. Zum einen verhindert dies, dass die kleinen Racker ausbrechen können. Besonders Kaninchen sind für ihr hohes Springvermögen bekannt und können ohne Abdeckung leicht davon hüpfen. Zum anderen dient der Draht als Schutz vor anderen Tieren wie Katzen, Hunden, Wildtieren und Greifvögeln. Im Gegensatz zu Meerschweinchen neigen Kaninchen auch dazu, in der Erde zu buddeln. Darum den Freilauf entweder in die Erde eingraben oder den Boden mit Maschendraht auslegen, so dass die flinken Nager nicht entkommen können.

Das Außengehege sollte zudem genügend Versteckmöglichkeiten für die kleinen Nagetiere bieten. Wenn es einmal regnet, bietet beispielsweise ein stabiles, witterungsbeständiges Holzhaus mit Dach ausreichend Rückzugsmöglichkeiten.

Spiel und Spaß im Freilauf 
Um den Freilauf noch spannender zu machen, sollten sich auch ein paar Spielsachen im Gehege befinden. Ein einfaches Labyrinth oder ein kleiner Hindernisparcours aus Ästen, Ziegelsteinen und Röhren oder ähnlichem machen den Auslauf zu einem Abenteuer. Ganz wichtig dabei: Nur Gegenstände benutzen, die nicht gefährlich für die Tiere werden können. Vorher genau prüfen, ob die aufgebauten Hindernisse zusammenbrechen oder umfallen können. Da die Nager auch gerne mal knabbern, bitte nur natürliche und gut verträgliche Materialien, wie z.B. unbehandeltes Holz als Hindernisse benutzen.

„Picknick“ im Grünen 
Selbstverständlich darf auch ein Wassernapf nicht fehlen, welcher täglich gereinigt werden sollte. Denn draußen verunreinigt das Wasser recht schnell. Im Freilauf Trockenfutter nur bedingt füttern, da frisches Gras, Löwenzahn oder Klee im Außengehege in großen Mengen ohnehin auf dem Speiseplan der Nager stehen. Genau wie wir Menschen brauchen Nager Vitamin C, welches im Grünzeug enthalten ist. Allerdings lauern auch beim Knabbern Gefahren: Gras ist zwar immer frisch und daher sehr gesund für die kleinen Nager – vorausgesetzt, es ist nicht gedüngt! Vorsicht auch bei einigen Gartenpflanzen wie z. B. Goldregen, Eibe oder Oleander – diese sind nämlich giftig. Auch Kohlgemüse ist nicht empfehlenswert, da es zu schmerzhaften Blähungen führen kann. Den Freilauf bitte gründlich untersuchen, bevor sich die Nager darin austoben können!

Vorsicht vor zuviel Sonne! 
Achtung: Halten sich Kaninchen und Meerschweinchen zu lange in der prallen Sonne auf, droht ein Hitzschlag, der den Nagern zum Verhängnis werden kann. Direkte Sonneneinstrahlung unbedingt vermeiden und dafür sorgen, dass der Freilauf mindestens zur Hälfte im Schatten steht. Außerdem sollten im Freigehege auch genügend schattige Rückzugsmöglichkeiten in Form von Häuschen oder anderen Verstecken vorhanden sein. Da die Sonne wandert, den Standort während des Tages im Auge behalten und bei Bedarf wechseln. Bei Albinos muss aufgrund der besonders lichtempfindlichen Augen sogar das ganze Gehege im Schatten stehen. Werden all diese Hinweise beachtet, steht dem Ausflug der Nager ins Grüne nichts mehr im Wege!

Artikel von:

Aus der Hunde-Welt


Der Vierbeiner hat ein paar Pfunde zu viel? So erkennt man die Ursachen und kann es bekämpfen:

Aus der Katzen-Welt


Eine Infektion mit dem Felinen Leukämievirus (FeLV) führt zu einer allgemeinem Immunschwäche und zur Tumorbildung. FeLV wird häufig auch als Leukose bezeichnet.

Aus der Pferde-Welt


Eine Hornsäule ist eine säulenartige Verdickung an der Innenseite der Hornwand des Hufes. Sie ist also auf der Außenseite der Hufwand nicht zu erkennen. Am...

Video Mediathek

Devider

Tier-News


Neues Mitglied und viele Fragen


Hallo zusammen, ich bin neu hier, habe mich schon etwas eingelesen, hoffe sehr von Euch paar Tipps und Ratschläge zu erhalten. Zu unserer Situation: Wir seine eine Familie mit 3 Kindern, wobei 2 schon Erwachsen sind. Wir wohnen in einem großen Haus mit Garten, mein Sohn wohnt direkt gegenüber,...


Was ein toller Hund...


Waren eben zum Grillen eingeladen. Stella ist jetzt gut 1jahr alt, mitten in der Pubertät, voller Energie. Hatte mir vorab Gedanken gemacht ob das wohl alles so gut geht mit 10 Erwachsenen u 4 Kindern vom Alter her 4 Monate bis 6 Jahre. Dazu noch 2 Hundefreunde von ihr. ABER... bin sooo stolz auf...


Aggressionsverhalten – das „Böse“ im Hund?


Ein Tierarztbesuch ist selten ein Grund zur Freude. Neben der Behandlung des Vierbeiners und drohenden Schock-Diagnosen sind es auch die anderen Hundebesitzer im Wartezimmer, die mich stressen. Da darf Paulchen an ausgefahrener Flexi schon mal das Wartezimmer erkunden und der Hasso dem Sammy „guten Tag“ sagen, während die Lissy mit der Stella in der Mitte […] Der Beitrag Aggressionsverhalten – das „Böse“ im Hund? erschien zuerst auf Planet Hund.


Hund und Hitze: 20 Tipps für heiße Sommer und Hundstage


Auch diesen Sommer ist in Deutschland und Österreich mit einer Hitzewelle zu rechnen. Die so genannten „Hundstage“ mit 30 ° und mehr sind angesagt. Wir haben die besten Tipps für euch, um diese Hundstage entspannt mit euren Vierbeinern zu überstehen! Schwimmen: Wenn du und dein Hund gerne schwimmt, geht gemeinsam in einem See, Fluss, Teich oder im […] Der Beitrag Hund und Hitze: 20 Tipps für heiße Sommer und Hundstage erschien zuerst auf Planet Hund.


Hundefreundliche Hotels – Tipps für deine Buchung


Hundefreundliche Hotels sind für Hundehalter eine perfekte Wahl, die gerne im Urlaub auf die Bequemlichkeit und Ausstattung von Hotels aber auch auf die Begleitung ihrer Hunde nicht verzichten wollen. Glücklicherweise haben in den letzten Jahren immer mehr Hotels Hundebesitzer als gern gesehene Gäste entdeckt, wo sich andere Nächtigungsbetriebe widerrum aus Angst vor Schmutz und Belästigung […] Der Beitrag Hundefreundliche Hotels – Tipps für deine Buchung erschien zuerst auf Planet Hund.


HD und Arthrose Hat Jemand Erfahungen mit Pregabalin?


Bonny ist inzwischen 13,5 Jahre alt und konnte eines Tages im Alter von 2,5 Jahren nicht mehr alleine aufstehen. Der TA sagte uns das sie hochgradig HD in den Hüftgelenken hätte und Arthrose. Zusätzlich war die Gelenkpfanne zu kurz, so daß die Gelenkkugel nicht in der Gelenkpfanne gehalten wurde. Ich habe mich dann nach langer Suche für eine Gelenk Pfannendach Rekonstruktion bei einem TA in Heinsberg (NRW) entschieden. Das Ergebnis war super hat allerdings die Arthrose nicht aufgehalten die inzwischen in beiden Hüften massiv ist. Bonny erhält seit der OP zweimal jährlich Cartrophen gespritzt und monatlich Trocoxil was bisher ausgereicht hat. Troxocil ist ein NSAID welches nur einmal monatlich gegeben wird. Zusätzlich natürlich Grünlippschalenmuscheln, Chondroitin und Glukosamin und Teufelskralle. Inzwischen sind Bonnys Schmerzen deutlich stärker geworden, sie läuft ein paar Meter dann reisst sie ihren Kopf herum, starrt ihre Hüfte an und bleibt dann ganz stehen. Der TA hat dann erst einmal Tramadol aufgeschrieben, welches ich jedoch nach 3 Wochen wieder abgesetzt habe da es sie extrem müde und antriebslos gemacht hat. Außerdem hat sie sich alle 5 Minuten auf den Boden geschmissen und den Nacken gekratzt. Ich weiß jetzt allerdings nicht ob sie die starken Narben auf den Schultern stören, die sie nach einer erfolgreichen Fibrosarkom OP im letzten Jahr hat, ob sie insgesamt extremen Juckreiz hat der durch das Tramadol verursacht werden kann oder ob es eine Übersprunghandlung ist. Jedenfalls hat mir der TA jetzt Gabapentin aufgeschrieben, welches ich aber, nach Recherche im Internet in Pregabalin umgetauscht habe. Pregabalin ist dem Gabapentin sehr ähnlich, hat aber eine noch bessere Wirkung und längere Halbwertszeit. Pregabalin wird unter dem Handelsnamen Lyrica vertrieben. ...


Rasse sogar für Tierarzt ein Rätsel! Hirtenhund? Kuvasz?


Hallo! Habe extra ein Profil angelegt um bei anderen Hundebesitzern, die wahrscheinlich mehr Ahnung haben, nachzufragen ob jemand die Rasse meines Hundes Lu erkennen kann! Wir haben ihn mit fast einem Jahr von einer Tierschutzorganisation aus einem Kroatischen Tierheim gerettet und haben ihn nun schon fast 2 Jahre! ...


Hund Pinkelt bei der Begrüßung ! Hilfe!


Guten Tag lieber Leser, Unser Eurasier (Biggy) ist nun 6 Monate alt. Er ist wirklich sehr lieb und lernt sehr schnell, wir haben ihn total lieb gewonnen. Seit zwei Monaten pinkelt er, nachdem mein Mann von der Arbeit nach Hause gekommt ist, ihm vor die Füße( manchmal pinkelt er sich selbst an oder in seinem Korb). Teilweise ist es auch am Wochenende so, wenn er ihn ruft. Nachdem wir Biggy geholt hatten und er einmal zu Hause Pipi gemacht hat und mein Mann das " Nein" ein bisschen zu laut gesagt hat, hat er ein bisschen Angst vor ihm, er ist regelrecht überängstlich, total verunsichert, aber freut sich gleichzeitig riesig ihn zu sehen. Wir wissen nicht mehr weiter, da wir nicht die 10 Jahre hinter ihm her putzen wollen. Wir haben in zwei Hundeschulen nachgefragt, leider helfen die Tipps nicht, haben in vierschiedenen Foren nach Tipps gelesen, was leider auch nicht geholfen hat. Hat jemand von euch das gleich Problem gehabt oder hat es zurzeit ? Kann jemand uns ein paar Tipps geben ? Es ist unser erster richtiger Hund und wir wollen alles richtg machen, wir sind sehr verzweifelt. Es wäre lieb, wenn jemand uns helfen kann. ...

Eine Auswahl unserer Partner