Keine Panik beim Alleinbleiben.

Zerstörungswut, Heul- und Bellanfälle oder das "Vergessen" der Stubenreinheit - das sind die typischen Stresssymptome für Hunde, die Probleme mit dem Alleinsein haben. Doch wie kann man dem vorbeugen?

Das Problem "Panik beim Alleinbleiben" ist nicht selten. Es betrifft gerade jene Hunde, denen von Welpenbeinen an so gut wie alle Wünsche erfüllt wurden. An Mamas und Papas Rockzipfel zu kleben gehört zum Alltag und müssen sich kaum mit dem Lernmotor "sanfter Stress" auseinandersetzen. Doch wie kann man diesem Problem vorbeugen, damit beiden - Herrchen und seinem Vierbeiner - diese Leiden erspart bleiben?

Schrittweises Training von Anfang an
Das A und O bei der Vorbeugung liegt - ganz gleich bei welcher Rasse, Mischung oder "Nerventyp" - im schrittweisen, kontinuierlichen Training. Es ist aber wichtig, anfangs nicht jede Minute mit dem jungen Hund zu verbringen - denn so wird das Wartetraining vernachlässigt. Keine Hundemutter der Welt würde ihre gesamte Zeit mit ihrem Welpen im Abgabealter verbringen. Als ihr würdiger Nachfolger sollten sie sich daran ein Beispiel nehmen und mit kleinen alltäglichen Dingen das Wartetraining beginnen.

Normales Alltagsverhalten nimmt die Angst

Drei Minuten Treppen fegen, in den Keller gehen oder ein paar Minuten mit dem Nachbarn plaudern, all dies sind Aktivitäten, die Sie nutzen können, um Ihren Welpen alleine zu lassen. Wichtig ist es aber natürlich, die Dauer des Alleinseins nur ganz allmählich zu steigern. Kurze Signalworte wie "Schön warten!" lassen Ihr Weggehen als ganz natürliche Sache erscheinen. Mitleidsrituale vor dem Weggehen sollten Sie vermeiden und nach Ihrer Rückkehr darf Ihr kleiner Held Sie kurz begrüßen und sich von Ihnen ein beiläufiges Lob abholen. Bei längeren Wartezeiten zu späterer Zeit, können Sie ihrem Vierbeiner Büffelhautprodukte zum Knabbern geben. Damit ist der Hund beschäftigt und der Ungeduld wird vorgebeugt. So steuern Sie bei der Wesensentwicklung Ihres Hundes Fehlentwicklungen wie der Trennungsangst dagegen und das sollte ganz oben auf dem Lehrplan stehen.

Artikel von:

Aus der Katzen-Welt


Eine Infektion mit dem Felinen Leukämievirus (FeLV) führt zu einer allgemeinem Immunschwäche und zur Tumorbildung. FeLV wird häufig auch als Leukose bezeichnet.

Aus der Pferde-Welt


Eine Hornsäule ist eine säulenartige Verdickung an der Innenseite der Hornwand des Hufes. Sie ist also auf der Außenseite der Hufwand nicht zu erkennen. Am...

Aus der Kleintier-Welt


Als Erreger viraler Durchfallerkrankungen sind bei jungen Kaninchen vor allem Rota- und Corona-Viren von Bedeutung.

Video Mediathek

Devider

Tier-News


So ein Mist! Schwanger???


Hallo, unsere Hündin ist derzeit läufig. Erster Tag, an dem wir die ersten roten Fleckchen gesehen haben, war Sonntag der 8. April. Am Mittwoch 18. April, hat sie zumindest für uns sichtbar in Gegenwart eines Rüden ihre Rute zur Seite genommen. Heute, Dienstag 24. April, der Super-Gau: wir gehen...


Hundeeis selber machen – Die besten Rezepte


Eisdielen haben im Sommer bei diesen Temperaturen Hochsaison. Das leckere Eis schmeckt nicht nur gut, sondern erfrischt ungemein. Aber Schokoladeneis, Bananasplit, oder Spaghettieis sind viel zu süß für unsere Hunde – auch wenn diese sicher nicht abgeneigt wären, dieses Eis zu verputzen. An sich ist nichts gegen eine Kugel Vanilleeis einzuwenden, wenn der Hund mit […] Der Beitrag Hundeeis selber machen – Die besten Rezepte erschien zuerst auf Planet Hund.


Hundestrände in Italien


Bald fängt die Urlaubssaison wieder an und für viele Urlauber soll es ans Meer gehen. Italien ist dabei ein beliebtes Urlaubsziel, jedoch stellt sich jedes Jahr die Frage: Was tun mit dem Hund? Unsere Vierbeiner sollen natürlich mit in den verdienten Urlaub. Aber an welche italienischen Stränden darf auch der Hund mit ans Meer? Vielerorts sind Hunde […] Der Beitrag Hundestrände in Italien erschien zuerst auf Planet Hund.


Planet Hund Autorin Nina Dany im Interview


Seit Gründung unseres Online Magazins für Hundehalter und Hundehalterinnen ist Nina Dany als Autorin mit im Planet Hund Team. Ihre Lieblingsthemen sind dabei Hundeerziehung und Tierschutz. Ein besonderes Markenzeichen von Nina: Ihre Artikel sind mit allen Hintergründen und Fakten bestückt. Halbe Sachen kommen bei ihr gar nicht in die Tüte! Sie unterstützt die Blattlinie von […] Der Beitrag Planet Hund Autorin Nina Dany im Interview erschien zuerst auf Planet Hund.


Beschäftigung für meinen Nanuka


Hallo ihr Lieben Ich bin ganz neu hier und wollte mich um hören wieviel beschäftung ein Hund braucht. Nanuka ist ein 6 jähriger Rüde ein Mix aus französischer Bulldogge und Mops er ist gesund und fit ❤ Aber ich mach mir Gedanken ob er so glücklich ist ? Da ich momentan krank bin sind wir täglich bei meiner Mama dort ist der sein Simba ( Hund ) sie spielen zusammen ( Zerrspiele Rennen sich gegenseitig fangen ) Spaziergang Morgens 20 Minuten ...


Hunderassen beratung (neuer Hund)


Da ich mir nun schon seit langen überlege wieder einen Hund an zu schaffen, aber ich mir noch unsicher bin welche Rasse für mich am besten geeignet ist. Würde ich gerne euren Rat haben. Folgende Kriterien wären mir wichtig: Sehr sportlich Nicht sehr Eigensinnig Sucht eine enge Bindung zum hh Kann ohne Leine gut laufen Sehr gelehrig Groß Keine Schlaftablette ...


Magyar Vizsla - ja oder nein?


Hallo, Ich bin neu hier und stell mich gleich mal mit einer Frage vor Mein Freund und ich überlegen schon seit längerem uns einen Hund zuzulegen. Er hatte auch immer Hunde und vor allem seinen letzten vermisst er sehr. Ich bin seit immer schon Fan von Magyar Vizslas, sowohl optisch als auch vom Wesen. Nun hätte sich, wirklich fast wie Schicksal ergeben, dass wir Samstag einen Vizsla Welpen von einem Züchter aus Ungarn holen könnten. ...

Eine Auswahl unserer Partner