Läufigkeitsunterdrückung

Junge Hündinnen werden im Allgemeinen im Alter zwischen sechs und zwölf Monaten geschlechtsreif und damit das erste Mal läufig. Entscheidend für das Auftreten der ersten Läufigkeit ist das Erreichen des erwachsenen Körpergewichts.

Dieses Gewicht erreichen Hündinnen kleiner Rassen im Durchschnitt wesentlich früher, also bereits mit sechs Monaten, während bei großwüchsigen Hündinnen die erste Läufigkeit eher ein halbes Jahr später auftritt. Durchschnittlich kommt es anschließend alle sechs Monate zu einer Läufigkeit, in Einzelfällen treten auch eine oder drei Läufigkeiten im Jahr auf.

 

Die Läufigkeit der Hündin dauert etwa drei Wochen. Zu Beginn der Läufigkeit tritt blutiger Ausfluss auf. Um den 10. bis 14. Tag - individuell unterschiedlich - ist die Hündin deckbereit, d.h. interessierte Rüden werden nicht mehr weggebissen. Zu diesem Zeitpunkt ist der anfänglich blutige Ausfluss fleisch-wasserfarbig bis wässrig geworden. Die Menge des Ausflusses lässt im Verlauf der Läufigkeit immer weiter nach.

Viele Besitzer scheuen die mit der Läufigkeit verbundenen Schwierigkeiten wie Belästigung durch Rüden, Verschmutzung der Wohnung durch Bluttropfen sowie Gefahr einer Trächtigkeit.

Grundsätzlich ist es mit Hilfe von Hormonen möglich, die Läufigkeit langfristig zu unterdrücken. Auch eine Verschiebung der Läufigkeit um einige Tage oder Wochen sowie eine Unterbrechung einer bereits begonnenen Läufigkeit ist möglich. Dazu werden künstlich hergestellte Progestagene, die den Effekt von Progesteron nachahmen, eingesetzt. Sie werden meist injiziert.

Die hormonelle Läufigkeitsunterdrückung muss jedoch unbedingt zu einem bestimmten Zeitpunkt im Zyklus der Hündin durchgeführt werden, um Nebenwirkungen weitestgehend zu vermeiden. Daher ist es notwendig, mindestens eine, aber noch besser zwei Läufigkeiten abzuwarten, um den optimalen Zeitpunkt für die erste Injektion bestimmen zu können. Je nach Produkt muss alle drei bis sechs Monate die Injektion des Hormons wiederholt werden, um eine Läufigkeit langfristig zu unterdrücken.

Mögliche Komplikationen durch hormonelle Läufigkeitsunterdrückung:

  •  Erkrankung der Gebärmutter: Die wiederholte Anwendung von Progestagenen führt in einzelnen Fällen zur Gebärmutterentzündung
  •  Gesäugetumoren: Einige Progestagene erhöhen das Auftreten von gutartigen Mammatumoren
  •  Veränderungen des Fells: An der Injektionsstelle des Hormons kann es zu Haarausfall und starker Pigmentierung der Haut kommen. Bei kurzhaarigen Hündinnen, die für Ausstellungen genutzt werden, kann dieser Schönheitsfehler problematisch sein.
  •  Diabetes mellitus: Die Behandlung mit Hormonen aus der Gruppe der Progestagene kann zu Diabetes mellitus führen.

Grundsätzlich ist eine Kastration einer langfristigen, hormonellen Läufigkeitsunterdrückung vorzuziehen.

 

Achtung!

Hündinnen, die zur Zucht verwendet werden, sollten grundsätzlich nie mit Hormonen behandelt werden.

 




weiterlesen »
Artikel von:

Aus der Katzen-Welt


Eine Infektion mit dem Felinen Leukämievirus (FeLV) führt zu einer allgemeinem Immunschwäche und zur Tumorbildung. FeLV wird häufig auch als Leukose bezeichnet.

Aus der Pferde-Welt


Eine Hornsäule ist eine säulenartige Verdickung an der Innenseite der Hornwand des Hufes. Sie ist also auf der Außenseite der Hufwand nicht zu erkennen. Am...

Aus der Kleintier-Welt


Als Erreger viraler Durchfallerkrankungen sind bei jungen Kaninchen vor allem Rota- und Corona-Viren von Bedeutung.

Video Mediathek

Devider

Tier-News


Neue Studien; Bewegung / Aktivität Welpen


Das stellt ja nun alles Altbewährte auf den Kopf. Nach neuesten Studien sollen die Empfehlungen sein. :scept: http://www.stvv.ch/merkblaetter/BewegungWelpe_d.pdf


Ridgeback-Senioren


Hallo, Shari ist nun fast 11,5 Jahre alt - und somit der älteste Ridgeback, den ich je hatte. Und auch der Hund, der am längsten bei mir lebt. Von Welpe bis jetzt. Alle anderen musste ich viel früher gehen lassen oder sie sind erst später zu mir gekommen. Und somit ist Shari natürlich mein...


Huhu!


Hallo, ich bin neu hier und habe eine vier Monate alte Ridgeback Hündin in mein Heim aufgenommen. Wir verstehen uns seit der ersten Sekunde! Ging sie mir nicht mehr vom Schuh und Leib. Bisher läuft alles wunderbar und sie verhält sich RR-typisch. Im Moment lebt sie sich ein, wir machen...


Dunkle Jahreszeit & Spaziergänge mit Hund im Dunkeln


Es ist jedes Jahr das selbe beim Gassi-gehen mit unseren Hunden. Gestern noch sind wir im Hellen spazieren gegangen und heute tappen wir mit unserem Hund im Dunkeln. Im wahrsten Sinne des Wortes. Jedes Jahr verlängert sich die An- und Ausziehprozedur damit um ein paar Minuten. Zumindest bei jenen Hundebesitzern, die ein wenig Verantwortungsgefühl sich selbst, […] Der Beitrag Dunkle Jahreszeit & Spaziergänge mit Hund im Dunkeln erschien zuerst auf Planet Hund.


Halloweenfest: Worauf Tierhalter achten sollten


In der Nacht vom 31. Oktober auf 1. November ist Halloween. Noch vor einigen Jahren kannte man dieses Fest in unseren Breiten nur aus amerikanischen Filmen. Geht man heute durch die Straßen oder Supermärkte, vor allem in vielen Regionen in Deutschland, kommt man an Halloween so gut wie nicht mehr vorbei. Zahlreiche schaurig dekorierte Fensterbänke, ausgehöhlte […] Der Beitrag Halloweenfest: Worauf Tierhalter achten sollten erschien zuerst auf Planet Hund.


Halloween: Süßes, sonst gibt es Saures


Am 31. Oktober ist wieder Halloween. Vor den Häusern stehen mit Kerzen beleuchtete Kürbisse. Manch einer hat vielleicht sogar gruselige Figuren aufgestellt. Kinder ziehen durch die Nachbarschaft und klingeln an den Häusern. Süßes, sonst gibt es Saures, hallt es durch die Straßen. Wer Halloween kennt, hat vorsorglich für die Kinder Süßigkeiten im Haus, denn wer möchte […] Der Beitrag Halloween: Süßes, sonst gibt es Saures erschien zuerst auf Planet Hund.


Sind das Flöhe?


Hallo, ich habe am Wochenende Viecher auf meinem Hund gefunden. Sind das Flöhe? Lg


Wegen ständigem Beißen unmöglich mit Welpen zu spielen


Liebes Forum, ich bin zurzeit in einem Auslandsjahr in Panama und meine Gastfamilie hat einen kleinen Labrador-Pitbull-Mix geschenkt bekommen, um den ich mich kümmere. Da hier die Hundekultur sehr anders ist und es keinen Tierschutz gibt, wurde der Kleine schon mit vier Wochen von seiner Mutter getrennt und an uns weitergegeben. Inzwischen ist er sechs Wochen alt. Und obwohl ich seine Mutter natürlich nicht ersetzen kann, versuche ich bestmöglich für ihn dazusein. Allerdings knabbert er mich und meine Kleidung beim Spielen und Kuscheln immer an und schnappt nach meinen Fingern. Eine Freundin hat mir geraten, dann immer klar und streng "Nein" zu sagen und das Spiel zu unterbrechen, aber davon zeigt sich der Kleine völlig unbeeindruckt und beißt einfach gleich wieder zu. ...


Ernährung von Hunden, roh oder gekocht - Empfehlungen bitte


Hallo ihr Lieben habt ihr Tipps für gute Bücher über die Ernährung von Hunden ohne fertigfutter, also roh oder gekocht? Damjd euch!

Eine Auswahl unserer Partner