Sehnenentzündung

Sehnen stellen das Verbindungsstück zwischen Muskeln und Knochen dar. Sie gehen aus den Muskelfasern hervor und setzen an der Knochenhaut an. Eine Sehne kann sehr kurz oder auch sehr lang sein, breit oder schmal. Insbesondere am unteren Abschnitt des Pferdebeins gibt es einige sehr lange Sehnen, die anfällig für Verletzungen sind.

Sie werden in Strecksehnen (Endsehnen der Zehenstreckermuskulatur) und Beugesehnen (Endsehnen der Zehenbeugermuskulatur) eingeteilt. Dabei bezieht sich Beugung oder Streckung immer auf die Bewegungsrichtung des Gelenks, das der betreffende Muskel hauptsächlich bewegt: Die Zehenbeuger beugen die Zehengelenke, die Zehenstrecker strecken die Zehengelenke. Am Hinterbein z.B. kann diese Begriffsbestimmung verwirrend sein: Ein Zusammenziehen der Zehenbeugermuskeln führt dazu, dass die Zehengelenke gebeugt werden, das Sprunggelenk wird aber gleichzeitig gestreckt.

Eine Sehne wird aus vielen einzelnen Fasern gebildet, die aus Bindegewebe bestehen. Die Fasern sind parallel zueinander angeordnet. Die Fasern richten sich immer so aus, dass sie längs der Zugrichtung der Sehne verlaufen. Einzelne Fasern werden zu Faserbündeln zusammengefasst und die Faserbündel wiederum zu der gesamten Sehne. Dieser Aufbau führt dazu, dass Sehnen große Zugkräfte in Längsrichtung der Sehne aushalten können ohne zu zerreißen.

Aus folgenden Gründen treten Sehnenerkrankungen beim Pferd jedoch recht häufig auf:

  • Begrenzte Elastizität: Zu Beginn einer Belastung können sich Sehnen etwas in Zugrichtung ausdehnen. Relativ bald ist aber eine Grenze erreicht und die Sehne kann dem Zug nicht mehr weiter nachgeben. Wenn dieser Punkt erreicht ist, die Sehne also maximal gespannt ist, ist sie anfälliger für Verletzungen als eine entspannte Sehne.
  • Geringe Durchblutung: Sehnen werden nur schlecht durchblutet. Daher können sie im Fall einer Verletzung auch nur relativ langsam heilen, denn eine gute Durchblutung ist die wichtigste Vorraussetzung für die Reparatur von geschädigtem Gewebe. Man muss davon ausgehen, dass es mehrere Monate dauert, bis sich nach einer Sehnenverletzung wieder vollständig belastbares Bindegewebe gebildet hat.
  • Fehltritte: Fehltritte führen nicht zu einem geraden, sondern zu einem schrägen Zug an der Sehne. Dabei werden einzelne Fasern besonders stark gedehnt und können zerreißen.
  • Druckkräfte: Tritte in die Sehne können wegen der Längsanordnung der Sehnenfasern ebenfalls nur sehr schlecht ausgehalten werden.


Ursachen




weiterlesen »
Artikel von:

Aus der Hunde-Welt


Wie auch wir Menschen, können auch Hunde allergisch auf bestimmte Inhalte im Futter allergisch reagieren. Wie Allergien am besten erkennt, sie vermeidet und welche...

Aus der Katzen-Welt


Eine Infektion mit dem Felinen Leukämievirus (FeLV) führt zu einer allgemeinem Immunschwäche und zur Tumorbildung. FeLV wird häufig auch als Leukose bezeichnet.

Aus der Kleintier-Welt


Als Erreger viraler Durchfallerkrankungen sind bei jungen Kaninchen vor allem Rota- und Corona-Viren von Bedeutung.

Video Mediathek

Devider

Tier-News


Neuvorstellung


Hallo Zusammen! Ich wollte mich jetzt einmal kurz vorstellen,nachdem ich hier schon ein paar Tage als stiller Leser umgeschaut habe. Wir sind eine Familie mit 2 Söhne von 19 und 17 Jahren,meine Frau 47 und ich 51 Jahre.Vor 24 Jahren sind wir auf den Hund gekommen.Der erste war eine...


Wiener Tierärzteschaft: Stellungnahme zur Novelle der Tierhalteverordnung – Ethische Problematik der ex lege-Euthanasie


Die Wiener Tierärzteschaft hat einen offenen Brief als Stellungnahme zur Novelle der Wiener Tierhalteverordnung und der ethischen Problematik der ex lege-Euthanasie veröffentlicht: Offener Brief der Wiener Tierärzteschaft Sehr geehrte Fr. Stadträtin Mag.a Sima!  Die Landesstelle Wien der österreichischen Tierärztekammer, die ich als Präsident vertreten darf, hat die Diskussionen um die Haltung von Hunden in Wien […] Der Beitrag Wiener Tierärzteschaft: Stellungnahme zur Novelle der Tierhalteverordnung – Ethische Problematik der ex lege-Euthanasie erschien zuerst auf Planet Hund.


ORF Schauplatz-Reportage über Wien und seine Hunde


Kaum ein anderes Thema polarisiert ähnlich stark wie Wien und seine Hunde. Aktuell leben 55.000 Hunde in der österreichischen Bundeshauptstadt. Weil es in den vergangenen Monaten immer wieder zu Beißattacken gekommen ist, treten jetzt neue, strengere Regeln in Kraft. Diese Maßnahmen sind aber umstritten. Am Schauplatz-Reporterin Nora Zoglauer hat sich für Ihre aktuelle ORF-Reportage „Meiner […] Der Beitrag ORF Schauplatz-Reportage über Wien und seine Hunde erschien zuerst auf Planet Hund.


Camping mit Hund


Camping mit Hund ist eine besondere Art, Urlaub auf Reisen zu verbringen. Wir genießen immer wieder unsere Fahrten im Wohnmobil. Wir, das sind mein Mann, unsere Bearded-Collie-Hündin Bijou sowie der Shitzu Miró. Wie die meisten Camping-Fans können auch wir uns nicht vorstellen, ohne unsere geliebten Vierbeiner zu reisen. Camping mit Hund ist einfach die ideale Art, […] Der Beitrag Camping mit Hund erschien zuerst auf Planet Hund.


Deutscher Pinscher entwickelt sich Revier-aggressiv ...


Hallo zusammen! Ich wende mich an euch, und hoffe hiermit auf einige hundeerfahrene Menschen zu treffen die mir einen Tipp geben können. Und zwar ereignete sich bei uns gestern zum ersten Mal ein höchst unangenehmer Vorfall mit unserem inzwischen 1,5 Jahre alten deutschen Pinscher. Seit circa ein paar Monaten ist er sehr „Revier-empfindlich“. Das äußerte sich anfangs durch verbellen vom Postboten und inzwischen dreht er so durch wenn es an der Tür läutet oder wenn jemand nur an unserem Grundstück/Garten vorbeiläuft, den er nicht kennt (!) er ist kaum zu beruhigen. Und gegipfelt ist es dann gestern darin, dass wir Besuch bekamen (ein Mann, der vorher noch nicht bei uns war, seitdem wir den Hund haben) und er den Mann völlig unvermittelt in die Wade gebissen (!) hat. Ich betone „gebissen“ da die Jeans-Hose sogar durchlöchert war! Wir haben Glück im Unglück dass es ein hochgewachsener Mann war und kein Kind... kaum auszudenken was hätte passieren können! :,( ...


Wo liegt der Fehler?


Hallo zusammen, Lest Euch folgende Situationsbeschreibung durch und gebt mir Eure Einschätzung: Eine Wiese am Stadtrand, keine direkte Bebauung angrenzend. Rundum Felder und ein Zufahrtsweg. Alles gut einseh-/überschaubar. Gern geutztes Gassi-Gelände. Ein Herrchen spielt mit seinem mittelgroßen Mischling auf der Wiese "Hol-den-Tennisball". Hund ohne Leine. ...


Mehrere Welpen bei Geburt tot


Hallo! Wir möchten einen Labrador-Welpen aufnehmen. Daher haben wir auch schon mit einer Züchterin Kontakt aufgenommen und bereits das Muttertier kennenlernen dürfen. Bei der Geburt sind 5 von 9 Welpen bereits tot zur Welt gekommen... Die Mutter ist eine Junghündin... Muss ich mir Sorgen machen, bzgl der Gesundheit der anderen Welpen? Was meint ihr dazu? Liebe Grüße ...

Eine Auswahl unserer Partner