Kokzidiose

Kokzidien sind einzellige Parasiten. Insgesamt kommen bei Kaninchen neun verschiedene Kokzidien-Arten vor, die fast alle im Darm parasitieren.

Eine Kokzidien-Art, Eimeria stiedai, lebt jedoch in den Gallengängen der Leber und verursacht dort die so genannte Gallengangskokzidiose


Ursachen

Kaninchen nehmen so genannte Oozysten, die Dauerform der Kokzidien, mit der Nahrung oder durch Belecken von befallenen Gegenständen auf. Diese Oozysten wandern in die Darmzellen und vermehren sich dort. Dieser Vorgang wird als ungeschlechtliche Vermehrung bezeichnet. Durch die ungeschlechtliche Vermehrung werden massenhaft Darmzellen zerstört. Die geschädigten Darmzellen sind nicht mehr in der Lage, ausreichend Nährstoffe und Flüssigkeit aus der Nahrung aufzunehmen.

Nach mehreren solchen ungeschlechtlichen Teilungsvorgängen entwickeln sich männliche und weibliche Zellen, die miteinander verschmelzen (Befruchtung). Die befruchtete Zelle umgibt sich mit einer zusätzlichen Schutzhülle und wird danach wiederum als  infektionsfähige Oozyste mit dem Kot ausgeschieden. Der beschriebene Vorgang dauert etwa 9-12 Tage. Erst nach dieser Zeit lässt sich Kokzidienbefall im Kot nachweisen.
 

Ansteckung

Die Ansteckung erfolgt durch direkte orale Aufnahme von infektionsfähigen Oozysten mit dem Futter, aus der Einstreu oder bei der Fellpflege.Kokzidien treten bei einer Vielzahl von Tierarten auf. Sie sind jedoch sehr wirtsspezifisch, d.h. eine Übertragung von Hundekokzidien auf Kaninchen ist nicht möglich.




weiterlesen »
Artikel von:

Aus der Hunde-Welt


Wie auch wir Menschen, können auch Hunde allergisch auf bestimmte Inhalte im Futter allergisch reagieren. Wie Allergien am besten erkennt, sie vermeidet und welche...

Aus der Katzen-Welt


Eine Infektion mit dem Felinen Leukämievirus (FeLV) führt zu einer allgemeinem Immunschwäche und zur Tumorbildung. FeLV wird häufig auch als Leukose bezeichnet.

Aus der Pferde-Welt


Eine Hornsäule ist eine säulenartige Verdickung an der Innenseite der Hornwand des Hufes. Sie ist also auf der Außenseite der Hufwand nicht zu erkennen. Am...

Video Mediathek

Devider

Tier-News


Frage Hündin 7 Monate springt und schnappt wenn ihr „mal“ was nicht passt :-(


1. Hallo und guten Abend. Ich will es mal ganz kurz halten...unsere Hündin springt und schnappt so 1x täglich wenn ihr z.b. ein Nein nicht passt oder wenn sie zu lange im Freilauf ist. Freilauf halte ich nun kurzer, da es für sie wohl zu viele Reize sind, vor allem im Wald. Ansonsten ist sie lieb,...


Bullie nach OP nicht ruhig zu stellen


Hallo, wir haben einen kleinen aufgeweckten Rüden (Französische Bulldogge) der leider vor einer Woche am Kreuzband operiert werden musste. Der Tierarzt hat zu viel Ruhe und nur wenig Bewegung geraten, vor allem in den ersten Wochen. Nun ist unser Bullie sehr temperamentvoll mit ausgeprägtem Bewegungsdrang. Er flitzt und springt in der Wohnung umher. Es fällt uns sehr schwer ihn ruhig zu halten. Denkspiele machen wir täglich. Auf Nachfrage bei unserem Tierarzt wurde uns eine Hundebox empfohlen, die wir in einen ruhigen und abgedunkelten Raum stellen sollen. ...


Labrador mit ED, HD und gerissene Kreuzbänder , 10 Monate


Hallo Zusammen, wir wissen nicht mehr weiter Wir sind eigentlich 3 allgemeine Tierärzte 1 x Tierärztliche Hochschule Hannover . Ich (Hundebesitzer) würde euch bitte eure Erfahrung zu schildern, ideen zur Diagnose zu geben, da wir nicht mehr weiter wissen und nervlich am Ende sind. ...


Besitzerwechsel Akita Inu


Hallo zusammen! Ich werde mir demnächst einen Akita Inu holen und habe mich dafür entschieden, keinen Welpen, sondern einen Akita zu nehmen, der aus verschiedenen Gründen nicht mehr von den Besitzern gehalten werden kann. Jetzt besteht die Möglichkeit einen ca. 1,5 Jahre jungen Akita zu übernehmen. Ich mache mir gerade Gedanken, denn ich weiß, dass gerade Akitas sehr treue Begleiter sind, die sich von Welpe an auf eine Person fixieren. ...

Eine Auswahl unserer Partner